Torantrieb Flügeltor

Der Torantrieb Flügeltor ist auch als Drehtorantrieb bekannt. Entwickelt wurden diese Torantriebe für eine automatische Bedienung von Flügeltoren. Wichtig dabei ist, dass unterschiedliche Ausführungen gefunden werden. Unterscheidungen dabei sind die Funktionsweise und die Ausstattung. Erhältlich sind Doppelflügeltore und auch einfache Tore. 

Torantrieb Flügeltor

Was ist bei dem Torantrieb Flügeltor zu beachten?

Oft setzen sich die Flügeltorantriebe aus zwei Komponenten zusammen. Abgesehen von diesen Komponenten ist noch die Steuerzentrale vorhanden. An die Stromversorgung mit 220 Volt wird die Steuerzentrale dann direkt angebunden. Die Installation von der Steuereinheit erfolgt in der Regel als Außenanlage. Mit Hilfe von dem FI-Schutzschalter erfolgt dabei dann die Absicherung. Hinzu kommt noch der elektrische Antrieb, der über das Kabel direkt an die Steuerzentrale angeschlossen wurde. Es gibt bei dem Torantrieb Flügeltor verschiedene Modelle und dies ist abhängig von dem Einsatzort. Ein Torantrieb Flügeltor reicht aus für die einflügeligen Tore. Zwei Antriebe werden benötigt, wenn es sich um die zweiflügeligen Ausführungen handelt. Für den Torantrieb Flügeltor gibt es die hydraulisch arbeitenden und spindelbetriebenen Modelle zu kaufen. Mit Hilfe von einem Handsender erfolgt meist die Bedienung von den beiden Antriebsarten. Das Signal für das Öffnen kann dann aus der Ferne gegeben werden und so auch zum Schließen von dem Tor. Wir der Handsender betätigt, wird der elektrische Impuls ausgelöst. Durch diesen Impuls wird dafür gesorgt, dass der Torantrieb Flügeltor mit der Arbeit beginnt. Wenn es sich um den Drehtorantrieb für zwei Tore handelt, dann arbeiten die Antriebe auch zur gleichen Zeit. Dies ist wichtig, damit das synchrone Schließen und Öffnen möglich ist.

Erfahren Sie mehr unter: https://www.clemens-gmbh.net/torantrieb-fluegeltor/

Wichtige Informationen zu dem Torantrieb Flügeltor

Viele Menschen stellen sich die Frage, wie sicher der Torantrieb Flügeltor eigentlich ist. Generell muss gesagt werden, dass die Flügeltorantriebe sehr sicher arbeiten. Versehen sind sie dafür auch mit unterschiedlichen Sicherheitsmerkmalen. Der Einsatz von den Endlagenschaltern ist typisch und es wird dafür gesorgt, dass dann die Antriebe auch automatisch abgeschaltet werden. Es gibt zusätzlich auch Sicherheitsmerkmale, damit die Antriebe abschalten, wenn ein Hindernis bemerkt wird. Der Flügeltorantrieb wurde so aufgebaut, dass die Bedienung des Tores im Winter und auch im Sommer übernommen wird. Sogar bei den deutlichen Minusgraden kann die Technik schließlich ohne Probleme funktionieren. Es sind auch spezielle Ausführungen für den Winter erhältlich, welche dann mit Hilfe von einer Heizung arbeiten. Natürlich stellen diese Modelle kein Muss dar, doch bei den starken Minustemperaturen werden dann auch die höheren Geschwindigkeiten erreicht. Bei jedem Eingangstor kann der Torantrieb Flügeltor dann auch nachgerüstet werden, wen dies gewünscht wird.