Camping auch im Sommer mit einer Wohnmobil Klimaanlage

wohnmobil klimaanlage

Meistens sehnt man sich in der kalten Jahreszeit nach dem Sommer. Wenn es dann aber Sommer ist und die Sonne vom Himmel herunterbrennt, dann wird es in dem Wohnwagen sehr heiß und auch stickig. Es gibt nur eine geringe Spanne zwischen es ist zu heiß und es ist zu kalt. In einem schmalen Temperaturbereich fühlt sich der Mensch nun einmal wirklich wohl. Damit man das Klima angenehm findet, spielt die Lufttemperatur und auch die Luftfeuchtigkeit eine große Rolle. Auch die Oberflächentemperatur der Wände im Wohnwagen sorgen für ein angenehmes Klima. 

Komfortzone Wohnwagen mit einer Wohnmobil Klimaanlage

wohnmobil klimaanlageWenn draußen die Temperaturen steigen und die Sonnenscheindauer immer mehr zunimmt, denken viele Camper an eine Wohnmobil Klimaanlage. Diese Wohnmobil Klimaanlage muss man allerdings selbst einbauen. Der Urlaub sollte die schönste Zeit des Jahres sein und von einer unerträglichen Hitze sollte man sich den Urlaub nicht vermiesen lassen, den man sollte ein hohes Maß an Komfort genießen. Ein angenehmes Klima im Wohnwagen zählt dazu. Auf den ersten Blick ist die große Auswahl an Wohnmobil Klimaanlagen unübersehbar. Es gibt immer unterschiedliche Einbauarten und verschiedene Systeme der Kälteerzeugung. Ein paar Modelle sind nicht nur im Sommer eine Klimaanlage, sondern sie dienen im Winter als Zusatzheizung.

Das richtige Funktionsprinzip einer Wohnmobil Klimaanlage

Man unterscheidet zunächst die Wohnmobil Klimaanlage nach ihrem Funktionsprinzip in Verdunster- und Kompressor-Anlagen. Die beiden Systeme haben jeweils Vorteile aber auch Nachteile. Mit einem Kompressorkühlsystem arbeiten in der Regel die meisten Geräte. Im Wesentlichen entspricht er einem Haushaltskühlschrank. Durch eine Druckabsenkung der Drossel verdampft flüssiges Kältemittel im geschlossenen Rohrsystem. Dann wird von der Innenraumluft die Wärme aufgenommen. Um den Raum zu kühlen nutzt man dann diesen Effekt. Diese Wohnmobil Klimaanlage arbeitet wartungsfrei da der Kühlkreislauf geschlossen ist. Er gehört auch zu den umweltfreundlichsten Kältemitteln. Ein Nachteil ist, dass dieses Gerät eine Menge Energie benötigt. Wichtig ist, dass diese Geräte sauber installiert werden.

Hygienisch und komfortabel mit einer Wohnmobil Klimaanlage

Die Verdunstungsklimaanlagen nutzen das Phänomen, dass die Flüssigkeit verdampfen kann, trotz konstanten Luftdrucks. Sie sollen dann ebenfalls dabei wärme aufnehmen. Hier gilt dann das Prinzip der adiabaten Kühlung. Eine Pumpe fördert Wasser aus dem Vorratsbehälter zu einem luftumströmten Befeuchter und das innerhalb der Wohnmobil Klimaanlage. In manchen Geräten wird Frischwasser aus dem Mobilen Wassertank entnommen. Diese Methode ist bequem und auch hygienisch. Der Vorteil diese Variante von einer Wohnmobil Klimaanlage ist, dass er nur einen sehr geringen Stromverbrauch hat. So kann er über längere Zeit genutzt werden. Sie erzeugen auch nur geringe Betriebsgeräusche. Ein Nachteil ist, dass diese Wohnmobil Klimaanlage nicht so effizient funktioniert wie eine Wohnmobil Klimaanlage mit einer direkten Kühlung. Ebenfalls ist die Kühlleistung auch deutlich geringer.